Aktuelles / Berichte

SOMMERFEST (06.08.2017)

Am Sonntag, 06.08.17, fand bei schönem Wetter in der Gemeinschaftsunterkunft in der Sandwiesen-straße gemeinsam mit den Geflüchteten ein kleines Sommerfest statt.

  

Es wurde gegrillt, es gab gekühlte Getränke und ein reichhaltiges Salat- und Nachspeisenbuffet. Die Kinder konnten Spielen und Musik lud zum Tanzen ein

 

Dank vieler Helfer und guter Organisation blicken wir auf eine gelungene Veranstaltung zurück.  (Bilder)

 

DAS VERSTÄNDNIS VON HEIMAT  (28.06.2017)

 

DAS VERSTÄNDNIS VON HEIMAT

                      IN DEN KULTUREN DER VÖLKER

 

Vortrag und Gesprächsrunde in Alsbach-Hähnlein mit Pfarrer Belinga-Belinga, Referent für Interkulturelles Lernen.

 

Praktikum 2016 bei der EMRO GmbH in Darmstadt

Eine kleine Erfolgsgeschichte

Awet Yohannes Haile, 26 Jahre alt, geboren im Sudan, Staatsangehörigkeit eritreisch lebt seit 2014 bei uns in Alsbach-Hähnlein.

 

Seit Dezember 2015 hat er seine Anerkennung und die Möglichkeit in Deutschland zu bleiben und zu arbeiten. Doch wie bekommt man eine Arbeit?

Oder eine Ausbildung? Ohne ausreichende Sprachkenntnisse?

Ohne sich auszukennen? Viele Hürden gab es da zu bewältigen. (weiter)

 

AUSFLUG ZUM FELSENMEER

Seit April gibt es eine neue Organisationsgruppe im ASYL Verein Alsbach-Hähnlein, bestehend aus Vertretern der Asylbewerber jeder Nation und den ehrenamtlichen Helfern, Betina Nazar, Farah Lavassani und Rudi Völler.

 

Das Ziel der Gruppe ist den Asylbewerbern aus der Gemeinschaftsunterkunft mehr Eigenverantwortung bei der Freizeitgestaltung zu übertragen. Denn die Erfahrung hat uns gelehrt, dass vorgegebene Angebote für die Flüchtlinge oft nur von sehr wenigen genutzt wurden, was die ehrenamtlichen Helfer mit der Zeit sehr frustrierte. Es werden hier auch weitere Themen und Probleme angesprochen oder Projekte des Vereins koordiniert.

 

Mit dem neuen Konzept sollen die Bewohner von Anfang an bei der Planung eingebunden werden. Wünsche und Vorschläge zu Ausflugszielen oder Veranstaltungen werden in der Gruppe diskutiert, sie sollen die Umsetzung eigenverantwortlich planen und die Ehrenamtlichen unterstützen bei der Durchführung. Es werden von den Flüchtlingsvertretern alle weiteren Bewohner von dem Vorhaben in Kenntnis gesetzt und abgefragt wer sich beteiligen und mitmachen möchte.

 

Das neue Konzept kommt gut an bei den Asylbewerbern. Die Resonanz und Beteiligung war riesig. So riesig, dass die Ehrenamtlichen auf die Schnelle weitere Fahrer organisieren mussten, da doch mehr Leute mitfahren wollten als ursprünglich angekündigt. Mit neun voll besetzten Autos fuhren wir zum Felsenmeer. Jung und Alt genossen einen wunderbaren Tag. Nach einem anstrengenden Auf- bzw. Abstieg, bei dem man sich gegenseitig unterstützte, gab es zur Stärkung ein Picknick und zum Abschluss ein kühlendes Eis. (BILD)

 

 

Ausflug ins Vivarium (07.05.2017)

Nicht nur Arbeit sondern auch Vergnügen!

Jede Woche gehen die „Schulkinder“ der Flüchtlingsfamilien gerne zum Mathematikunterricht in den Kulturtreff zu Sylvia Renz. Diese Stunde ist sehr gut besucht, denn beim Lernen kommen Spaß und Spiel keinesfalls zu kurz.

 

Einen besonderen Spaß hatten die Kinder am 7. Mai. Es ging gemeinsam ins Vivarium nach Darmstadt – und auch die Eltern durften teilnehmen. Vielen Dank an Sylvia, die immer wieder mit verschiedensten Aktivitäten wie Spiele-Nachmittage oder Festen einen erheblichen Beitrag dazu leistet, dass die Flüchtlinge deutsche Mitbürger und deutsche Kultur kennenlernen. (mehr)

 

Alphabetisierung

Erfolgreich

Abdule und Kader freuen sich über einen wichtigen Erfolg: Sie können endlich lesen und schreiben und verfügen nun über die notwendigen Grundlagen, um zum Deutschkurs wechseln zu können.

 

Glücklich nahmen sie ihre Urkunden von Beate Huber entgegen, traurig waren sie, dass sie nun den Kurs verlassen müssen und ihre Lehrerin „verlieren“.

Zum Glück verliert der Verein aber Frau Huber nicht. Die frei gewordenen Plätze wurden sofort wieder besetzt. Danke, liebe Beate, für dein Engagement. (BILD)

Am 24. März fand die 7. Nacht der Ausbildung in Darmstadt statt

Unter dem Motto „Entdecke deine Zukunft“ öffneten 13 Darmstädter Unternehmen in Kooperation mit den Unternehmerverband Südhessen für Interessierte ihre Türen.

 

Auch 17 Bewohner Alsbach-Hähnleins aus Afghanistan, Äthiopien, Eritrea und Pakistan nutzten diese Möglichkeit, Wege in Ausbildung und Arbeit zu erkunden.  (weiter)

Müllsammelaktion am 25. März 2017

Auch dieses Jahr waren 2 Gruppen mit Geflohenen aus der Gemeinschaftsunterkunft an der Müllsammelaktion der Gemeinde beteiligt.

 

Es wurden einige Säcke mit Müll gesammelt. Aufgefallen ist, dass diesmal besonders viele Reste von Agrarfolien gesammelt wurden.

BEGEGNUNGSFEST- Zuhause kann überall sein

01.10.2016 - U. Krumb

 

Zusammenführen verschiedener Kulturen, Leckerbissen aus aller, Musik, Tanz und Spiele: das Begegnungsfest war auch in diesem  Jahr von einem herzlichen miteinander geprägt.

Wer am Samstagmorgen einen Blick aus dem Fenster wagte, erwartete nichts Gutes. Doch Petrus hatte Einsicht und bescherte zum Begegnungsfest ein Gemisch aus Wolken, Regen und Sonne.  [weiter]

ISLAM und ISLAM[ISMUS]

22.09.2016 - U. Krumb

Über 30 Gäste folgten am Donnerstagabend der Einladung von ASYL Alsbach-Hähnlein e.V. zum Vortrag von Ibrahim Ethem Ebrem zum Thema Islam und Islamismus. Er vertritt den Verein Mosaik Deutschland.

 

Er ist Träger vom Heidelberger Friedenspreis und arbeitet als Autor sowie Referent für die Landes-zentrale für politische Bildung Baden-Württemberg

[weiter]

AUSSTELLUNG "ANGEKOMMEN" ERÖFFNET

18.09.2016 - U.Krumb -

Knapp 50 Gäste wohnten der Eröffnungsveranstaltung der Ausstellung „Angekommen“ im Kulturtreff  von ASYL Alsbach-Hähnlein bei. Ulrich Krumb begrüßte im Namen des Vorstands die Gäste und bedankte sich vor allem bei Elisabeth Jung der Initiatorin dieser Ausstellung.

Bürgermeister Georg Rausch und Pfarrer Johannes Lösch würdigten in Ihrem Grußwort die Aktivitäten des Vereins ASYL Alsbach-Hähnlein. Welcher zusammen mit dem Museumsverein und der Diakonie Gastgeber diese Ausstellung ist.  [weiter]

 

INTERKULTURELLE WOCHE 2016

U. Krumb

"VIELFALT. DAS BESTE GEGEN EINFALT" 

So lautet auch in diesem Jahr das Motto der Inter-kulturellen Wochen, an der sich ASYL Alsbach-Hähnlein  Sonntag den 18. September bis Samstag den

15. Oktober  mit der Ausstellung "ANGEKOMMEN?!" und einem Rahmenprogramm beteiligt.   

 

CLASSIC FOR PEACE - FRIEDENSKLÄNGE AUS DARMSTADT

U. Krumb - Am 25. August 2016 fand im Rahmen des Kultursommers Südhessen das Konzert " Classic for Peace - Friedensklänge aus Darmstadt "statt. 

 

Das Internationale Ensemble CLASSIC FOR PEACE verbindet junge Solisten aus der Ukraine und Russland, aus Syrien, Kuba und Deutschland.

 

Die hervorragenden Nachwuchstalente präsentieren Werke von berühmten Komponisten wie Tschaikowsky, Mendelssohn und Brahms in unkonventioneller Instrumental-Besetzung. Mit dabei unsere Flüchtlinge.

 

 

FLÜCHTLINGE BAUEN FAHRRADSTÄNDER

27.07.2016 - U. Krumb

 

Da viele der Flüchtlinge außerhalb von Alsbach in einer Gemeinschaftsunterkunft wohnen, ist das Fahrrad  ein wichtiges Fortbewegungsmittel. 

 

So entstand gemeinsam mit den Flüchtlingen die Idee Fahrradkurse anzubieten sowie eine Fahrradwerkstatt einzurichten und einen Fahrradunterstand zu bauen. 

 

 

 

SCHULTÜTEN-BASTELN MIT FLÜCHTLINGSKINDERN

U. Krumb 25.7.2016 - fand eine Schultütenbastelaktion im Kulturtreff statt. ASYL Alsbach- und der Museums-verein, luden zu dieser Veranstaltung ein.

 

Den zukünftigen 1. Klässlern, deren Müttern und Geschwistern brachte Nicole Rieskamp mit ihren Helfern den Brauch der Schultüte nahe. Anhand von Fotos von verschiedenen Jahrgängen verdeutlichte sie, diese lange Tradition.

 

Anfang des 19. Jahrhunderts etablierte sich die Zuckertüte zum Schulanfang im Raum Sachsen und Thüringen, die zuerst nur mit  Süßwaren und Obst gefüllt war. Bis zum Ersten Weltkrieg setzte sich dieser Brauch hauptsächlich in Mitteldeutschland durch. Nach 1945 verbreitete er sich rasch im gesamten Bundesgebiet.

 

NACHAHMENSWERT!

20.07.2016 -U. Krumb  

 

NACHAHMENSWERT

Und es geht doch! Die Alsbacher Firma Schneider stellt einen Praktikantenplatz für Flüchtlinge zur Verfügung.  Zitat Frau Schneider:

"Ich kann nicht für alle sprechen, ich kann auch nicht sagen, ob es Herrn Tecle für sein berufliches Weiterkommen sehr hilfreich ist, aber ich kann sagen, dass es Spaß macht, gemeinsam mit unseren Kunden und Herrn Tecle zu kommunizieren. Wahrscheinlich wird Herr Tecle demnächst hessisch reden

 

 

Somalisches Essen bei „Mädde drin"

14.07.2016 -U. Krumb 

 

Somalisches Essen bei „Mädde drin"

Zusammen mit unseren somalischen Freunden und Bürger von Hähnlein wurde gekocht und gegessen. 

 

Es gab viele interessant Gespräche zwischen den Kulturen. Und am Ende waren alle der Meinung, dass es bestimmt nicht der letzte gemeinsame Abend war.

 

 

Ein Alsbacher Bürger spendete 1.500 €

26.06.2016 - U. Krumb

 

Der Vorstand von ASYL Alsbach-Hähnlein staunte nicht schlecht, als er eine Spende in Höhe von 1.500 Euro von Frau und Herrn Dr. Müller im Kulturtreff überreicht bekam.

 

Grund war dessen 80. Geburtstag. Er bat seinen Freundeskreis auf Geschenke zu verzichten. Stattdessen würde er sich über eine Spende für die Flüchtlingshilfe ASYL Alsbach freuen. 

Auch im Namen unserer Flüchtlinge sagen wir nochmals herzlichen Dank für die wahrhaft großzügige Spende.

 

Großzügige Spende für unsere Flüchtlingskinder

14.06.2016 - U. Krumb

 

Die Übergabe der von einem großzügigen anonymen Spender übergebenen Schulranzen war ein voller Erfolg.

Nicht nur die 6 neu angekommenen Schulkinder aus dem Iran und Afghanistan sondern auch die Eltern staunten nicht schlecht als Sie heute vom Vorstand des ASYL Alsbach-Hähnlein e.V. die großzügige Spende überreicht bekamen.  (B I L D E R )

 

Yussuff - die Geschichte einer Flucht

02.06.2016 - U. Krumb

 

Vor 40 Gästen schilderte Yussof die dramatische Geschichte seiner 9.000 Kilometer langen Flucht von Somalia nach Alsbach im Kulturtreff. 

 

 

 

  

Eröffnung des Kulturtreffs ein voller Erfolg!

28.05.2016 - U. Krumb

 

Mit über 140 Gästen wurde am 28.5 der KULTURTREFF als Begegnungsort  unserer Flüchtlinge und der Bevölkerung von Alsbach-Hähnlein  eröffnet. (B I L D E R)